Energieberatung

Energieberatung für private Haushalte

Die Neusser brauchen nicht zuletzt durch den Krieg in der Ukraine eine umfassendere Energieberatung. Ich fordere daher schnelle Unterstützung für die privaten Haushalte in Neuss bei der Bewältigung der energetischen Sanierung und der Modernisierung der Heizungsanlagen. Dabei sehen ich auch die Stadt in der Pflicht, eine Energieberatung „vor Ort“ zu fördern, damit Eigenheimbesitzer die optimale Lösung für die kommenden Jahre für sich finden.

Energieberatung in den eigenen vier Wänden

Der Krieg in der Ukraine führt uns drastisch vor Augen, wie schnell auch private Besitzer von Gas- und Ölheizungen durch solche Krisen unter Druck geraten. Ich befürchte – auch unabhängig von dem Angriffskrieg Russlands – Engpässe bei der Versorgung mit fossilen Energieträgern und weiterhin steigende Preise für Öl und Gas. Dies wird massive Auswirkungen haben, weil in den rund 3,9 Millionen Wohnungen in Nordrhein-Westfalen über 80 % der Heizungsanlagen mit Gas und Öl betrieben werden belegt eine Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft aus dem Jahr 2019.

Vor diesen Fakten dürfen weder das Land noch die Kommunen die Augen verschließen. Die Stadt Neuss könnte hier mit gutem Beispiel vorangehen und den Menschen durch eine umfassende Energieberatung dabei helfen, ihre Heizungsanlagen zukunftssicher zu machen. Es reicht nicht mehr aus, eine Energieberatung zentral in der Innenstadt, etwa bei der Verbraucherberatung anzubieten. Eigentlich muss die Energieberatung in den eigenen vier Wänden satttfinden und die Berater müssen sozusagen von Türe zu Türe gehen. So kann man die Eigenheimbesitzer in Neuss direkter informiert und bei der Modernisierung der Heizung begleiten.

Gerade Eigenheimbesitzer brauchen meiner  Ansicht nach die fachliche Beratung auch, um die Förderprogramme für die Heizungsmodernisierung optimal nutzen zu können. Gerade für ältere Menschen ist der ´Förderdschungel´ kaum zu durchblicken, hier brauche es Unterstützung durch eine Energieberatung bei der Beantragung.

Unabhängig von fossilen Brennstoffen werden

Eine mögliche Technik für energieeffiziente Heizsysteme ohne Einsatz von Gas und Öl ist die Wärmepumpentechnologie. Mithilfe einer Wärmepumpe wird die Umweltwärme aus Erdreich, Grundwasser oder Luft genutzt. Dabei wird diese Wärme entzogen und mithilfe eines Kreislaufsystems auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Somit können mit Wärmepumpen Gebäude beheizt werden. Diese Heizungen lassen sich zusätzlich noch mit Photovoltaikanlagen kombinieren und bieten so die Möglichkeit, den benötigten Strom auf dem eigenen Dach zu produzieren.

Damit wäre der private Eigenheimbesitzer beim Heizen völlig unabhängig von externen Energiequellen. Das wäre auch in Krisen der Optimalfall. Dort, wo dies baulich-technisch nicht möglich ist, kann auf andere technische Lösungen zurückgegriffen werden, die ebenfalls bereits am Markt verfügbar und langjährig erprobt sind. Über all diese Möglichkeiten kann eine umfassende Energieberatung informieren.